Willkommen im Belvini Onlineshop

Wir setzen uns für einen verantwortungsvollen Genuss im Umgang mit Alkohol ein. Da Sie in unserem Webshop Informationen zu alkoholischen Getränken erhalten, bitten wir Sie zunächst zu bestätigen, dass Sie bereits 18 Jahre alt sind.

Ja
Wir freuen uns über Ihr Interesse. Allerdings müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein, um unseren Webshop besuchen zu dürfen.

Madiran

{glossar_off}Madiran ist ein Weinbaugebiet im Südwesten Frankreichs, als Teil der Weinbauregion Sud-Ouest innerhalb der Départements Gers, Hautes-Pyrénées und Pyrénées-Atlantiques gelegen.

Seit 1948 ist Madiran Appellation d'Origine Contrôlée (kontrollierte Herkunftsbezeichnung) ausschließlich für Rotwein, während Weißwein aus diesem Gebiet unter der Appellation Pacherenc du Vic-Bilh vermarktet wird. Roter Lokalmatador in Madiran ist die Tannat-Traube, die – wie ihr Name schon andeutet – besonders reich an Tanninen ist. Aus ihr wird ein dunkler, schwerer, konzentrierter, kräftiger und enorm langlebiger Rotwein gekeltert, der ebenfalls Madiran heißt und mitunter als „Männerwein“ charakterisiert wird: kantig, oft eigenwillig, doch nie belanglos.

Kantiger „Männerwein“ aus der Tannat-Rebe

„Der Madiran ist von den Toten auferstanden“, schreibt Hugh Johnson in seinem Standardwerk: „Bis 1948 war seine Gesamtrebfläche in den Vic-Bilh-Hügeln am Südrand von Armagnac 40 Kilometer nördlich von Pau auf 50 Hektar zusammengeschrumpft. Heute stehen wieder 1.400 Hektar unter Reben und manche behaupten sogar, dass der Madiran der beste Rote im Südwesten einschließlich Cahors sei.“ Treibende Kraft war und ist dabei Alain Brumont, der bekannteste Winzer der Region. Auf seinen Weingütern Château Montus, Château Bouscassé und Domaine Berthoumieu pflanzte er vor allem die Tannat-Rebe, und damit nicht genug: inzwischen vertritt er die Auffassung, dass alle anderen Rebsorten  (wie Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Fer Servadou) aus der AOC verbannt werden sollten!

Weinbau seit Jahrtausenden

Im weißen AC-Bereich Pacherenc du Vic-Bilh entstehen trockene, halbtrockene und süße Cuvées aus den Hauptsorten Aruffiac, Courbu und Petit Manseng, oft verschnitten mit Gros Manseng, Sauvignon Blanc und Sémillon.

Dass in der Region schon seit Jahrtausenden Wein kultiviert wird, bezeugt ein altrömisches Mosaik in Taron-Sadirac-Viellenave. Am Jakobsweg gelegen, versorgte Madiran jahrhundertelang die Pilger mit rotem Wein. Die Rebsorte Tannat soll einst von Mönchen aus Bordeaux hierher eingeführt worden sein.

Im pittoresken Weindorf Madiran wird alljährlich im August die populäre Fête du Vin gefeiert.

Loading ...