Willkommen im Belvini Onlineshop

Wir setzen uns für einen verantwortungsvollen Genuss im Umgang mit Alkohol ein. Da Sie in unserem Webshop Informationen zu alkoholischen Getränken erhalten, bitten wir Sie zunächst zu bestätigen, dass Sie bereits 18 Jahre alt sind.

Ja
Wir freuen uns über Ihr Interesse. Allerdings müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein, um unseren Webshop besuchen zu dürfen.

Apulien

Allgemein
Apulien bildet den „Absatz“ des italienischen Stiefels. Aus dieser Region kommen neben Sizilien die größten Mengen Wein in ganz Italien. Allein in Apulien gibt es 50% mehr Rebfläche als in ganz Deutschland. Ca. 150.000 Hektar Rebland bringen jährlich rund 12 Mio. Hektoliter Wein hervor. Somit ist Apulien zusammen mit Sizilien an der Spitze der italienischen Regionen.
Davon tragen allerdings etwa 250.000 Hektoliter das DOC-Prädikat. Sie kommen aus insgesamt 25 DOC-Gebieten, von denen zehn eine überregionale Bedeutung besitzen.

Wein
Wenn Wein-Macher aus Norditalien an den Süden denken, dann denken sie an Apulien. Apulien bildet ein Quell für tiefdunklen, kräftigen, aggressiven Wein sowie Traubenmostkonzentrat, das bereits so manch einen schwachen, anämischen Tropfen des Nordens aufpeppen konnte. Die regionale Wein-Produktion ist sehr hoch, da jedoch der Konsum von anonymen, allgemeinen roten und weißen Massenweinen in Italien rückläufig ist und auch der Bedarf der Wermutproduzenten an solch neutralen, aber alkoholstarken Weissweinen gesunken ist, seit die sizilianische Konkurrenz massiv auf den Markt drängt, treibt der Wind der Veränderung die Wein-Macher dazu an, aus ihren Ressourcen das Äußerste herauszuholen.
Experimentiert wird in Apulien vorwiegend mit Weiß- und Roséweinen. So entstehen leichte, reintönige Weiße. Die Ankunft ausländischer Rebsorten wie Sauvignon Blanc, Chardonnay und Pinot Blanc verdeutlicht die eingeschlagene Richtung von Apulien. Im Norden der Region gedeihen Sangiovese und Trebbiano, im DOC-Bereich San Severo wird die rote Uva de Troia angebaut.
Begibt man sich auf die Halbinsel Salento, dort wird aus der Sorte Negroamaro („schwarz-bitter“), der zumeist Malvasia beigemischt wird, so kann man in Salice Salentino volle, geschmacksintensive Rotweine erleben.
Apulien besitzt jedoch noch einen Trumpf und zwar in Gestalt der roten Primitivotraube, die hier schon unvorstellbar früh, oft schon Mitte August, reif und daher Norditalien als bevorzugte Verschnittpartnerin diente. Aber jetzt wird sie auch allein zu einem kraftvollen Rotwein mit pfeffrigen und rosig-süßen Nuancen angebaut. Übrigens soll sie mit der kalifornischen Zinfandeltraube identisch sein. Als Kontrastprogramm tauchen nun in Apulien auch hervorragende Chardonnays auf der Bildfläche auf.
Mit durchschnittlichen 11,9 Mio. hl Wein pro Jahr ist Apulien der Gigant unter den italienischen Wein-Regionen.
Loading ...